Motor-Tradition wieder aufgelebt

D-Junioren besuchten Boxkampf der 2. Bundesliga

in Chemnitz

 

Es gab vor einigen Jahren eine Zeit (genauer gesagt die DDR-Zeit der 60iger und 70iger Jahre), da hatte die einstige BSG (Betriebssportgemeinschaft) Motor außer Fußball noch einige andere Abteilungen, unter anderem auch die Sektion „Boxen“ in ihrem Verein. „Ältere Jahrgänge“ werden sich noch an die Länder- und Vergleichskämpfe im „Volkshaus“ (heute „Goldener Pflug“) erinnern. Damals waren die Kämpfe ein absoluter Höhepunkt im Altenburger Sportleben. Das Volkshaus war immer restlos ausverkauft und die Stimmung war grandios.

Nun, rund 40 Jahre später, haben die D-Junioren des SV Motor die alten Boxtraditionen wieder etwas aufleben lassen. Motor-Nachwuchs-Teamleiter Heiko Künzel hatte einen Besuch eines Kampfes der 2.Bundesliga beim Boxclub Chemnitz 94 organisiert. Gegner war der BT Hanse Wismar. In der 2. Bundesliga, wie auch eine Liga höher, boxen allerdings nur vier Teams gegeneinander. BR Hanau und Hertha BSC komplettieren das kleine Teilnehmerfeld.

Mit vier Pkw´s ging es am Samstagnachmittag nach Chemnitz. Nach rund 60minütiger Fahrzeit hatten wir dann die schmucke Arena im Fitness-Center am Sportpark in der Dittersdorfer Straße erreicht. Alle Kinder und auch die mitgereisten Eltern waren auf die Kämpfe sehr gespannt.

Nach der Vorstellung beider Mannschaften und einer kurzen Ansprache des Chemnitzer Präsidenten, in der auch erwähnte das der kürzliche „Klitschko-Vernichter“, Tyson Fury, im Jahr 2006 in diesem Ring das Chemnitzer Box-Turnier gewann, hallte pünktlich um 17:00 Uhr der erste Gong durch die sehr gut gefüllte Sporthalle. Nach einem Jugend-Rahmenkampf betrat dann der mehrfache Deutsche Meister sowie WM- und EM-Medaillengewinner Ronny Beblik unter stürmischen Beifall den Ring. Der Auftakt konnte für die „Chemnitzer Wölfe“ nicht besser sein. Bereits zur 2. Runde war für Gegner David Chatchatrjan schon alles vorbei. Eine Verletzung sorgte für das schnelle Ende. Doch schon im nächsten Kampf wurde deutlich, dass Wismar hier nicht klein bei geben würde. Fredrik Jensen ließ Gvido Beluns keine Chance, RSC in Runde 1 und es stand somit 3:3. Anmerkung: Bei jedem Kampf gibt es für den Sieger einen Mannschaftspunkt, dazu erhält jedes Team einen Punkt wenn das Wettkampfgewicht beim Wiegen eingehalten wurde. Nusrat Stewart brachte Wismar durch seinen einstimmigen Sieg gegen David Gork, bis 61 kg, in Führung. Olcay Simsek glich gegen Achmed Al-Sandi unter dem frenetischen Jubel des Publikums vor der Pause für Chemnitz aber postwendend wieder aus. Beim Stand von 6:6 ging es in die 20-minütige Wettkampf-Pause. Vier Kämpfe standen noch aus.

Nach einem weiteren Rahmenkampf ging es in der Gewichtsklasse bis 70 kg weiter. Der Kampf Marcel Orsinger gegen Robin Leinweber war ein Fight, der das Publikum von den Sitzen riss. Mittlerweile sparten auch die Gäste aus Altenburg nicht mit Beifall, alle gingen voll mit. Den spektakulären Schlagabtausch entschied der Chemnitzer unter tosendem Applaus einstimmig für sich. Da auch Andrey Merzlyakov seinen Kampf gegen Samwel Baschyan einstimmig gewann, lagen die Gastgeber vor den letzten beiden Kämpfen mit zwei Zählern vorn. Am Ende sollte es jedoch nicht für einen Heimsieg reichen. Wismar schlug zurück. Zuerst besiegte Dennis Nyamarbeg Tim Fröhlich mit 2:1-Richterstimmen, dann legte Timur Magmedov gegen Philipp Gruner im Schwergewicht über 81 kg zum Ausgleich nach, so dass als Endergebnis ein 12:12 auf dem Wettkampfprotokoll stand. Die Motor-Kids waren von dieser Veranstaltung total begeistert, manche sogar so sehr, dass man die Eindrücke des Tages gleich mal selbst ausprobierte…

Nach dem 2. Kampftag liegen die Chemnitzer mit 3:1 Punkten, hinter Hanau, auf dem 2. Tabellenplatz. Der nächste Heimkampf gegen den Spitzenreiter findet am 23.01.2016, wieder um 17:00 Uhr, an gleicher Stelle statt.

Großer Dank an Heiko Künzel für die perfekte Organisation dieses schönen Tages und danke an die Veranstalter, dass die Kinder diese Veranstaltung kostenfrei besuchen konnten.

Steffen Dieg


Download
Bericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.9 KB
Download
P1410348.mov
QuickTime Video Format 39.7 MB
Download
P1410356.mov
QuickTime Video Format 60.9 MB
Download
Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 725.3 KB
Download
P1410352.mov
QuickTime Video Format 64.6 MB
Download
P1410361.mov
QuickTime Video Format 44.9 MB
Download
P1410306.mov
QuickTime Video Format 14.6 MB
Download
P1410354.mov
QuickTime Video Format 20.0 MB
Download
P1410366.mov
QuickTime Video Format 91.5 MB