DER AKTUELLE SPIELBERICHT

Niederlagenserie hält an

Mit einem 0:7 (0:3)-Debakel gegen die SG SSV 1938 Großenstein setzten die D2-Junioren des SV Motor Altenburg ihre Niederlagenserie in der Kreisliga fort. Seit dem 10. September ist die Mannschaft punktlos und hat bereits die neunte Niederlage in Folge hinnehmen müssen. Dabei kann man dem Team jedoch in kämpferischer Hinsicht keinen Vorwurf machen. Alle Jungs sind mit großen Einsatz und Eifer bei der Sache, doch irgendwie fehlt es an Kleinigkeiten die ein Erfolgserlebnis möglich machen.

So war es auch im Spiel gegen den Spitzenreiter aus Großenstein. Motor hielt anfangs gut mit, stand in der Defensive mit dem umsichtigen Libero Jannes Lindner geordnet. Im Tor gab Cedric Gruber mit guten Paraden dem Team zudem die nötige Sicherheit. Was dem Team fehlt ist ein Ballverteiler im Mittelfeld und im Sturm ein Vollstrecker. Meist war dort der quirlige Tarek Schulz auf sich allein gestellt, so dass sich nur sporadische Möglichkeiten für die Altenburger ergaben. Großenstein machte zunehmend Druck auf das Motor-Tor. Lucas Coenen sorgte nach fünf Minuten erstmals für Torgefahr, doch zum Glück für Motor krachte sein Hinterhaltschuss nur an den linken Torpfosten. Danach stand des Öfteren Cedric Gruber im Blickpunkt des Geschehens. Bis zur 22. Minute konnte er seinen Kasten sauber halten, dann senkte sich ein abgefälschter Ball über ihn zum 0:1 in die Maschen. Nur eine Minute später nutzte Sandy Ender einen Abspielfehler im Spielaufbau der Gastgeber, mit einem straffen Schuss ins lange Eck, zum 0:2 aus. Damit noch nicht genug. Vier Minuten später traf Max Reinhardt mit einem Kopfball, nach einem Freistoß von der Mittellinie, zum 0:3. Nun hatte das Ergebnis standesgemäße Formen angenommen, wenn der Erste gegen den Vorletzten spielt.

Nicht destotrotz gab sich Motor zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht auf. Als man sich einmal im Strafraum der Gäste festsetzen konnte, entschied Schiedsrichter Dieter Große aus Meuselwitz auf Strafstoß für Motor. Max Wolff scheiterte aber mit seinem platzierten Schuss in die rechte untere Ecke am stark reagierenden Gästekeeper Felix Hebisch. Auf der Gegenseite zeigte der Spitzenreiter eindrucksvoll wie man es besser macht. Nach 37 Minuten erhöhte Florian Wese mit einem halbhohen Schuss auf 0:4. Wenig später nutzte Cem Batmaz einen Stellungsfehler der Motor-Abwehr zum 0:5 aus (43.). Zwischendurch verhinderte Cedric Gruber im Motor-Tor mit starken Paraden weitere Gegentore. Beim 0:6 durch Florian Wese hatte er allerdings auch eine Aktie an diesem Treffer, da ihm der Ball aus der Hand fiel. Eine Minute vor Schluss stellte schließlich erneut Florian Wese, mit seinem dritten Tor, den 0:7-Endstand her. Motor sehnte da schon längst den Schlusspfiff herbei. Symptomatisch waren dann die Bilder nach dem Spiel, während die eine Mannschaft im Freundeskreis ausgelassen sang und tanzte, saß die andere Mannschaft mit hängenden Köpfen im eigenen Strafraum auf dem Rasen. Das war dann schon etwas deprimieren - da kann man nur sagen: Kopf hoch und weiter machen…           

Steffen Dieg


Download
Vorbereitungsturnier
Turnierbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.3 KB
Download
Kreisliga: Schmölln II - Motor II
KL_02_Schmölln II - Motor II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 307.9 KB
Download
Kreisliga: Fockendorf - Motor II
KL_04_Fockendorf - Motor II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 326.5 KB
Download
Kreisliga: Motor II - Schmölln II
KL_13_Motor - Schmölln II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 503.8 KB
Download
Kreispokal: Motor II - Motor I
Kreispokal Motor I - Motor II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.2 KB
Download
Kreisliga: Motor II - SG FSV Meuselwitz
KL_03_Motor II - Meuselwitz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 336.2 KB
Download
Kreisliga: Motor II - Rositz II
KL_07_Motor II - Rositz II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 392.6 KB
Download
Kreisliga: Motor II - Großenstein
KL_17_Motor II - Großenstein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 550.7 KB